1258703 Besucher
Eric Loll

EMAIL

Das "Big-Bass"-Team:

Loll-Eric

Internet-Seite des
Rollenden Jugendtreffs
"Big-Bass"
Big-Bass-Totale

Pfarrgemeinden
Niederkrüchten und
Oberkrüchten

 

 

 

 

.

Eric Loll - Jugendarbeiter

Kirchliche Jugendarbeit wird in Niederkrüchten und Schwalmtal von Eric Loll geleistet. Hier Eric Loll und der Rollende Jugendtreff im Porträt:

  Rollender Jugendtreff ist GUT DRAUF

 Loll-Eric-Rollender Jugendtreff Am 11. Februar war es soweit, der Rollende Jugendtreff in Niederküchten und Schwalmtal wurde offiziell zertifiziert.

In einem kleinen feierlichen Rahmen übergab der Landeskoordinator Ludwig Leijten das Zertifikat um 15.oo Uhr auf dem Marktplatz Waldniel an die Kinder- und Jugendeinrichtung.

Als Trägervertreter des KGV Brüggen – Niederkrüchten richtet Pastor Schweikert ein paar Worte an Gäste und Besucher bevor Ulrike Dahms vom Kreissportbund Viersen etwas zum GUT DRAUF Programm und zum Netzwerk Kindergesundheit berichtet.

Zu den Gratulanten gehörten Vertreter der Gemeinden, des Kreis Viersen, der Politik und natürlich der katholischen Kirche aus der Region Kempen-Viersen und dem Generalvikariat in Aachen.

Zu den drei Bausteinen „Bewegung“, „Ernährung“ und „Stressbewältigung“ gab es an diesem Nachmittag exemplarisch eine Kletteraktion mit dem Verein Abentoyer aus Krefeld, eine Entspannungsübung im nahe gelegenen Pfarrheim durch eine Mitarbeiterin des Büros der Regionaldekane in Viersen und zu letzt sorgte das Jugendferiendorf mit einer warmen Suppe für die gesunde Verpflegung an diesem nasskalten Tag.

Neben Sportvereinen, dem KSB und dem Jugendferiendorf Hinsbeck ist nun mit dem Rollenden Jugendtreff auch die erste Jugendeinrichtung offizieller Partner der BZgA im Kreis Viersen.

Im November 2009 ist der „Rollende Jugendtreff“ in enger Zusammenarbeit mit dem Kreisssportbund Viersen in den Prozess eingestiegen.

Seit diesem Zeitpunkt stehen den Besuchern täglich frisches Obst und Gemüse zur Verfügung, zudem nach sportlicher Aktivität Wasser. Es werden Möglichkeiten geschaffen, Stress abzubauen und sich durch Entspannung etwas Gutes zu tun.

Im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes zur Förderung der Gesundheit werden die drei Bausteine in verschiedenen Aktionen miteinander verbunden.

Ziel ist es,  Kinder und Jugendliche für dieses Thema zu interessieren und ein Bewusstsein für den eigenen Körper zu entwickeln und somit ihre Lebensqualität und Gesundheit nachhaltig zu beeinflussen. - Text u. Foto: Eric Loll

Fahrplan bis April 2011

Zur Person:

Eric Loll  Konstruktionsmechaniker im Maschinenbau, Abitur auf dem 2. Bildungsweg, Studium zum Dipl. Sozialpädagogen an der FH Mönchengladbach, Schwerpunkte: Jugendarbeit, Groupwork, Drogenarbeit.

Während des Studiums mehrere Honorartätigkeiten im Bereich Jugend in der Gemeinde Brüggen, Gemeinde Niederkrüchten und im Jugendamt des Kreises Viersen.   Begleitung von Kinder- und Jugenderholungsmaßnahmen in verschiedenen Institutionen im Kreis Viersen.   Persönliche Interessen: Bewegung, Sport und Natur   Seit dem 01.09.2002 bei der kath. Kirche angestellt. Zuerst in der Regionalstelle Kempen-Viersen und mit der Umsetzung und Konzeptionierung des Projektes „Rollender Jugendtreff“.

Anschaffung, Ausbau, Einbindung in die bestehenden Jugendhilfestrukturen im gewünschten Einsatzgebiet Niederkrüchten und Schwalmtal. Anschließend die Umsetzung in die Praxis und bis zum heutigen Tag Leiter des Projektes.   Das Projekt richtet sich an die Kinder und Jugendlichen der kleineren Ortsteile in den Gemeinden  Niederkrüchten und Schwalmtal.

Big-Bass-Jugendtreff-11-Spendenübergabe Nach nunmehr 8 Jahren und mittlerweile in Trägerschaft der kath. Pfarrgemeinde St. Bartholomäus Niederkrüchten bzw. des KGV Brüggen – Niederkrüchten, kommt das Vehicle langsam in die Jahre und so langsam muss darüber nachgedacht werden, einen neuen gebrauchten Doppeldecker anzuschaffen.

Eine große Hilfe sind dabei Spenden aus der Bevölkerung und aus den Vereinen. So wurde das Projekt z. B. von der Frauenkarnevalsgesellschaft "Schnattergänse" 2010 mit 1.000,- Euro unterstützt.

Meine Ziele:
Verbesserung der Gestaltung von Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche. Aufbau sozialer Kompetenz im Freizeitbereich, durch einüben von Verhalten und Regeln und hautnahes Erleben in einem bekannten Nahraum. Die Kinder und Jugendlichen zu unterstützen sich in der Gesellschaft zu recht zu finden und sich zu einem selbstverantwortlichen Menschen zu entwickeln um ein starker Teil der Gesellschaft zu werden.  

Erreichbarkeit:
Wer zu mir Kontakt aufnehmen möchte, kann mich unter der Mobilnummer 0163-3700291 oder per e-Mail (siehe rechte Spalte)
montags bis freitags in der Zeit von 11.00 – ca. 21.00 Uhr erreichen.

Der Rollende Jugendtreff...

Big-Bass-Jugendtreff-01 erreichte in vergangenem Jahr 2009, ausgegangen von 6 Standorten pro Woche mit Stamm- und Gelegenheitsbesuchern zwischen 200 und 250 Besuchern pro Woche ohne Sonderaktionen. Diese Zahlen sind abhängig von den jahreszeitlichen Bedingungen und der Altersstruktur der jeweiligen Besucher.

Big-Bass-Jugendtreff-09-Bergmann-Loll Die Qualität der Arbeit soll aber nicht über quantitative Erhebung der Besucherzahlen verdeutlicht werden, unterstreich aber die Beliebtheit und Auslastung der Einrichtung. Von sechs bis 21 Jahren sind alle Altersklassen vertreten. Jeder einzelne Standort hat im Besucherprofil seine Besonderheiten, den Großteil der Besucher machen zurzeit die Teenies, zwischen 10 und 15 Jahren aus.

Im Gegensatz zu vielen stationären Jugendeinrichtungen die zum größten Teil von männlichen Besuchern dominiert werden ist der Anteil der weiblichen Besucher mit ca. 40% sehr hoch.

Big-Bass-Jugendtreff-02 Bei den jüngeren und neuen Besuchern ist zudem in den letzten zwei Jahren eine verstärkte Präsenz der Eltern zu erkennen, die sich informieren, ihre Kinder begleiten und sich immer wieder mit Fragen an die Mitarbeiter wenden. So kommt es, dass im Sozialraum neue Elternkontakte entstehen.

Bei den Sonderaktionen (Tagesfahrten, Ferienspielen, Teamertagen) wird sehr viel Wert gelegt auf die Kooperation mit den eben genannten stationären Einrichtungen, jede für sich verfügt über zahlreiche verschiedene Möglichkeiten und Interessengruppen, die in diesen Aktionen zusammen gefügt werden. So wird auch nach außen sichtbar, dass die verschieden Institutionen zusammen arbeiten.

Der „Rollende Jugendtreff“ ist oft das Bindeglied zwischen den Gemeinden.   Der Rollende Jugendtreff bietet Jugendhilfe für die gesamten Zivilgemeinden.   Durch seine vielen verschiedenen Standorte deckt der „Rollende Jugendtreff“ einen flächenmäßig großen Anteil in beiden Gemeinden ab.

Big-Bass-Jugendtreff-06 Durch die Einführung einer Institution die für zwei Gemeinden zuständig ist, war es wichtig die  bestehenden Institutionen und Einrichtungen in die Entwicklung der Aufgabengebiete des „Rollenden Jugendtreff“ einzubinden, bereits vorhandene Strukturen zu nutzen, anzupassen und zu erweitern.

Ziel war es, die bis dahin nicht vorhandene Vernetzung zwischen den Gemeinden im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit aufzubauen. Das bedeutet, alle offenen Jugendeinrichtungen, Straßensozialarbeiter und die Mitarbeiter der Jugendbusses stehen in ständigem Austausch. So entsteht ein ganzheitlicher Blick auf die Situationen der Kinder und Jugendlichen in beiden Gemeinden und ist so zu einem wichtigen Bindeglied geworden. Durch diesen Austausch von wichtigen und vielfältigen Informationen der Lebensumstände können Probleme zeitnah erkannt und besprochen werden und es wird schnell reagiert und interveniert.

Big-Bass-Jugendtreff-07 Diese große Flexibilität ist die Besonderheit wie auch Stärke dieser mobilen Jugendeinrichtung. Sie kann Aktionen durchführen, ergänzen und begleiten und durch die zahlreichen verschiedenen Möglichkeiten ohne große Vorbereitung abrufen.   Das Angebot des „Rollenden Jugendtreff“ umfasst umfangreiche und attraktive Angebote in den Bereichen Freizeit, Schule und Ausbildung, Lebensplanung, Naturerleben, Bewegung, Gesundheit, Ernährung u.v.m. Neben den Aktionen und Angeboten die täglich stattfinden sind die Sonderveranstaltungen ein wesentlicher Baustein des Programmangebotes.     Der „Rollende Jugendtreff“ als innovative und zeitgemäße Form mobiler Kinder- und Jugendarbeit   Dieses Projekt beschreibt den Versuch sich im Wandel der Zeit mit neuen Konzepten der sich verändernden Lebenswelt von Kinder und Jugendlichen zu nähern und Alternativen zu den großen und zentralen Einrichtungen zu schaffen, bzw. zu ergänzen und zu vernetzten. Innovativ ist dieses Projekt, weil es Vergleichbares in dieser Form und Umfang fast nicht gibt.

Big-Bass-Jugendtreff-10-Fussball Es werden absolut neue Wege der sozialen Arbeit befahren. Großes Interesse an der Konzeption und Umsetzung wird durch Nachfragen und Besuch anderer Institutionen, Vereinen und öffentlichen Jugendhilfeträgern aus dem gesamten Bundesgebiet deutlich. - E. L.

Big-Bass-Jugendtreff-08-AnnetteBergmann



Autor: root -- 02.03.2011; 10:27:39 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 12868 mal angesehen.



Web CMS Software | CMS (Content Management System) Papoo auf www.nienhaus-bernd.de!